Eins und doppelt

gingko universitat 2018 10 11 02

Die­ses Baums Blatt, der von Osten
Mei­nem Gar­ten anver­traut,
Giebt gehei­men Sinn zu kos­ten,
Wie’s den Wis­sen­den erbaut,
Ist es Ein leben­dig Wesen,
Das sich in sich selbst getrennt?
Sind es zwei, die sich erle­sen,
Daß man sie als Eines kennt?
Sol­che Fra­ge zu erwi­dern,
Fand ich wohl den rech­ten Sinn,
Fühlst du nicht an mei­nen Lie­dern,
Daß ich Eins und dop­pelt bin?

Johann Wolf­gang Goethe

Wer schreibt hier?

Hermann Josef Eckl

Feu­er­um­sonn­te

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner