Abend am Aubach

Abend am Aubach April 2016

Der Mond lugt zwi­schen den Ästen der alten Eiche her­vor, ein Bild, fast wie ein impres­sio­nis­ti­sches Gemäl­de. Zu sehen und zu hören u.a. Hecken­brau­nel­le, Rot­kehl­chen, Schwanz­mei­se, Sumpfmeise.

Zurück am Aubach

Abend am Aubach April 2016

Stock­ente, Was­ser­ral­le, Teich­huhn, Bunt­specht, Grün­specht, Turm­fal­ke, Wachol­der­dros­sel, Sing­dros­sel, Amsel, Haus­rot­schwanz, Zilpz­alp, Kohl­mei­se, Blau­mei­se, Star, Eichel­hä­her, Els­ter, Raben­krä­he, Stieg­litz, Goldammer

Nor­di­sche Schwanzmeise

Von mei­nem Schreib­tisch­fens­ter aus sehe ich sie in den Ästen des Ahorn­baums direkt vor unse­rem Haus her­um­tur­nen: eine Schwanz­mei­se mit ganz strah­lend wei­ßem Kopf, also der nord­eu­ro­päi­schen Unter­art Ae. cau­da­tus cau­da­tus zuge­hö­rig. Dass nor­di­sche Schwanz­mei­sen im Win­ter nach Mit­tel­eu­ro­pa wan­dern, ist ein ver­brei­te­tes Phä­no­men, wenn­gleich ich ins­ge­samt hier im Donau­raum noch gar nicht so vie­le … wei­ter­le­sen …

Natur

Die Vielfalt des Lebens wahrnehmen, verstehen und achten.

Geist

Totam rem aperiam, eaque ipsa quae ab illo inventore veritatis.

Leben

In der Welt handeln, kreativ sein, Leben gestalten.